Dr. Fabian Keßlers Dr. Fabian Keßlers Foto: Bergische Universität

Dr. Fabian Kessel - neuer Professor für Sozialpädagogik

Dr. Fabian Kessl ist neuer Professor für Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt sozialpolitische Grundlagen an der Bergischen Universität Wuppertal.

Wuppertal, 31.10.2018 - Zuvor hatte er zehn Jahre eine Professur an der Universität Duisburg-Essen inne. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaft und politischen Wissenschaften an der Universität Heidelberg kam Prof. Kessl als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an die Universität Bielefeld. Seine 2004 abgeschlossene Promotion wurde von der Bielefelder Universitätsgesellschaft ausgezeichnet. Anschließend war er als wissenschaftlicher Assistent an der Bielefelder Fakultät für Pädagogik tätig.

Nach einem Forschungsaufenthalt an der University of Illinois (USA) übernahm er 2008 die Professur für „Theorie und Methoden der Sozialen Arbeit“ an der Universität Duisburg- Essen. Von 2010 bis 2015 hatte Prof. Kessl dort den Posten des Direktors des Instituts für Soziale Arbeit und Sozialpolitik inne. Darüber hinaus war er Lehrbeauftragter an unterschiedlichen Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und Gastprofessor an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Wien.

Prof. Kessl ist Herausgeber diverser Zeitschriften und Buchreihen sowie Mitglied in zahlreichen Fachverbänden und wissenschaftlichen Beiräten. Aktuell engagiert er sich u.a. als Experte in der Enquete-Kommission „Kinderschutz und Kinderrecht stärken“ der Hamburgischen Bürgerschaft.

In seinen Forschungsarbeiten widmet sich Prof. Kessl insbesondere den sozialstaatlichen Veränderungsprozessen in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern: Der Aufbau einer „neuen Mitleidsökonomie“, die sich in der Konjunktur von Tafeln, Suppenküchen oder Sozialkaufhäusern zeigt, ist eines der Themen, die Prof. Kessl in Zukunft an der Bergischen Universität bearbeiten wird.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!