Podiumsdiskussion über Suizidbeihilfe

Am 14. September veranstaltet die Wuppertaler Ortsgemeinschaft des Humanistischen Verbands Deutschlands (HVD) eine Podiumsdiskussion zum Thema Suizidbeihilfe.

Der HVD macht sich stark für ein selbstbestimmtes Leben - bis zum Ende. Am 14. September findet daher in der alten Feuerwache eine Diskussion über das Für und Wider einer aktiven Sterbehilfe und der damit verbundenen Konsequenzen statt.

Es werden diskutieren:
Dr. Gisela Krischnack – Palliativmedizinerin aus Wuppertal,
Erwin Kress – Präsident Humanistischer Verband NRW,
Dr. Werner Kleine – Pastoralreferent Katholische Citykirche Wuppertal,
Florian Schmitz – Journalist & Moderation

Weitere Informationen gibt es auf der Website des HVD Wuppertal.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!