„Tschüß Papier“, sagen die Volksbank-Azubis Daniela Stemmer, Pascal Maedchen, Hanna Koch, Daniel Strieder und Julius Schneller (v.l.) stellvertretend für ihren Jahrgang. „Tschüß Papier“, sagen die Volksbank-Azubis Daniela Stemmer, Pascal Maedchen, Hanna Koch, Daniel Strieder und Julius Schneller (v.l.) stellvertretend für ihren Jahrgang. Foto: Volksbank

„Tschüß Papier“ - Eine Aktion für die Umwelt

Volksbank-Azubis machen sich stark für die Umwelt – je erfolgreicher ihr Jahresprojekt wird, desto mehr profitiert die Natur im Bergischen.

Wuppertal, 08.06.2018 - Die Auszubildenden der Volksbank im Bergischen Land machen sich stark für die Umwelt im Bergischen. Das dritte Ausbildungsjahr sammelt mit seinem Jahresprojekt Spenden für die Aktion „Remscheid brummt“, die Remscheid zum Blühen bringen und so für mehr Insekten sorgen möchte. Auch einen Pflanztag mit allen Azubis der Volksbank möchten die angehenden Bankkaufleute zusammen mit der Natur-Schule Grund organisieren.

Jeder Ausbildungsjahrgang der Volksbank im Bergischen Land bearbeitet in seinem Abschlussjahr selbstständig ein besonderes Projekt. Der Jahrgang 2016 hat sich dafür zum Ziel gemacht, Nachhaltigkeit voranzutreiben und durch wenige Papierverbrauch die Umwelt zu schonen.

Die jungen Banker wollen die Volksbank-Kunden für das elektronische Postfach begeistern. „Jeder kennt das doch von zu Hause“, sagt Lisa Eutin: „Überall stapelt sich Papier: Briefe, Kontoauszüge, Unterlagen...“ „Und die Ordner im Schrank nehmen kein Ende“, ergänzt Clara Schröder. Dem wirkt die Bank mit dem elektronischen Postfach entgegen, erklärt Anna Siegers: Kontoauszüge und Mitteilungen werden auf digitalem Weg an die elektronischen Postfächer geschickt – das spart Papier, und weil sich das Postfach im geschützten Bereich des Online-Bankings befindet, ist es auch besonders sicher.

Wie kommen nun die Bienen ins Spiel? Die Kunden müssen der Freischaltung des Postfachs zustimmen. Für jede neue Freischaltung spenden die Azubis zwischen dem 1. Juni und 31. August jeweils einen Euro fürdie Aktion und hoffen, dass die Bank den Betrag am Ende noch aufrundet. Eins hat das Projekt bei den elf jungen Männern und Frauen jetzt schon bewirkt. Sie haben sich nicht nur intensiv mit den Möglichkeiten des Bankings auseinandergesetzt, sondern auch eine Menge über den Naturschutz in ihrer Region erfahren.


Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!