'Lebe Liebe Deine Stadt' geht auch in 2018 weiter Foto: Jens Grossmann

'Lebe Liebe Deine Stadt' geht auch in 2018 weiter

Lebe Liebe Deine Stadt will auch 2018 einen neuen Blick auf Wuppertals Stadtteile werfen. Nachdem das kreative Mitmachprojekt der börse drei Jahre lang durch Wuppertals Quartiere gezogen ist, kommt es im letzten Jahr nach Hause.

Wuppertal, 08. Februar 2018: Zum Mitmachen sind all die eingeladen, die sich mit den Vierteln rund um die Wolkenburg identifizieren - mit Hesselnberg, Südstadt, Haspel und Unterbarmen. Der zentrale Ort, an dem alle Aktionen zusammenlaufen ist diesmal die börse selbst. Hier öffnet auch jeden vierten Montag im Monat das Amt für Ideen mit seinem Bürgerstammtisch, wo Visionen für die Zukunft der Stadtviertel gesammelt werden.

Das Sammeln von Fotos, Fundstücken, bewegten Bildern, Geräuschen, O-Tönen und Poesie bezieht die Nachbarn der börse mit ein. In den nächsten sechs Monaten können sie bei den Mitmachaktionen das Viertel und seine Menschen auf eine andere Art kennen lernen und neue Perspektiven auf ihre unmittelbare Umwelt gewinnen.

Die Stadtteile erforschen die Künstler Roland Brus, Gregor Eisenmann und Achim Konrad bei ihrer Expedition am Samstag, 24. Februar. Am Ende ihrer Reise spiegeln sie die gesammelten Forschungsergebnisse als spontane interaktive LichtKunstShow ins Viertel zurück. 

Und es wird weiter gesammelt am Samstag, 10. März, beim PoesieParcours. Theaterregisseurin Ute Kranz sammelt Gedichte, welche die Menschen auf der Straße in sich tragen und schreibt sie mit ihnen nieder.

Apropos sammeln: Unter dem Titel „Mehrwert“ verwandeln sich bei Lebe Liebe Deine Stadt vom 18. bis 20. März ausgediente Materialien zu kunstvollen Objekte, die erneut die Chance bekommen, wertvoll zu sein. Am Abend vor der Sperrmüllabfuhr, am Mittwoch 21. März, werden sie an der Wolkenburg ausgestellt.

Im Rahmen dieser Ausstellung gibt es zwei weitere Mitmachaktionen, darunter die LichtBildMaschinerie. Mit tragbaren Projektionsinstrumenten und Fundstücken aus den Straßen schaffen die Mitmacher*innen unter Anleitung des RaumZeitPiraten Tobias Daemgen neue Bilderwelten. Den Geschichten, die mancher Sperrmüllhaufen von dem Leben seiner ehemaligen Besitzer erzählen kann, geht an diesem Abend der PoesieParkour auf den Grund.

Bei allen Programmpunkten von Lebe Liebe Deine Stadt ist das spoantane Mitmachen ausdrücklich erwünscht und wie immer kostenfrei.

Lebe Liebe Deine Stadt bringt auch 2018 mit seinen Aktionen Menschen zueinander, knüpft neue Verbindungen, lässt aufhorchen und schafft neue Räume, die das Zusammenleben verändern. Denn wenn Menschen etwas gemeinsam machen, entstehen neue Ideen.

Lebe Liebe Deine Stadt ist ein Projekt des Soziokulturellen Zentrums die börse und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Mehr Informationen finden Sie unter www.lebeliebedeinestadt.de/www.facebook.com/lebeliebedeinestadt

 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!