Riesenpech: BHC verpasst knapp Pokal-Finale

Der BHC ist beim Final4 um den DHB-Handball-Pokal am gestrigen Samstag (30.04.) nur ganz knapp an einer Sensation vorbeigeschrammt! Die Bergischen Löwen unterlagen dem Favoriten Magdeburg erst nach Verlängerung 33:36 (29:29/15:14).

Wuppertal, 01.05.2016 - Vor 13.000 Zuschauern in der Hamburger Barclaycard-Arena lieferten die Schützlinge von Sabastian Hinze ein tolles Spielab. Der haushohe Favorit SC Magdeburg wankte, fiel aber nicht. Nach der regiolären Spielzeit stand es 29:29. Doch dann leitete der Aussenseiter mehr oder weniger selbst die Niederlage ein. Der BHC leistete sich einen Wechselfehler, was eine 2-Minuten-Strafe zur Folge hatte. Diesen Vorteil nutzten die Magdeburger eiskalt aus. Sebastian Hinze kann trotzdem stolz auf seine Mannschaft sein. Der BHC hat in der deutschen Handball-Landschaft ein Ausrufezeichen gesetzt.

Das Pokalfinale bestreiten jetzt der SC Magdeburg und die SC Flensburg-Handewitt, die die Rhein-Neckar-Löwen hauchdünn mit 31:30 bezwangen - ebenfalls nach Verlängerung.

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!