Startschuss: Wuppertal tausendundeine Stimme

Das Projekt „Wuppertal 1001 Stimme“ will eintausend und eine Antwort als Videobotschaften sammeln und die Beiträge weit über die Stadtgrenzen hinaus schicken. Jeder kann so zum Wuppertal-Botschafter werden.

Wuppertal, 16. Mai 2017. Ab sofort können alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler ihre ganz persönliche Liebeserklä- rung an Wuppertal als Videobotschaft in die Welt senden. Die Idee zu diesem Projekt, das unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Andreas Mucke steht, stammt von Christian Metzen, Geschäftsführer der Bergische Innovations GmbH, die auch für die Umsetzung verantwortlich ist. Gefilmt wird in allen Stadtteilen. Zu festen Zeiten können die Wuppertalerinnen und Wuppertaler ihre persönliche Videobotschaft aufnehmen lassen. Wann und wo die Filmteams unter- wegs sind, wird durch die Medien kommuniziert.

Darüber hinaus haben die Bürger die Möglichkeit ihre selbst gefilmte Videobotschaft zu senden. Alle Aufnahmen werden auf der Internetplattform wuppertal.1001stimme.de gesammelt und auf der Facebook-Seite „Wuppertal 1001 Stimme“ veröffentlicht. Name, Alter und Geburtstort der Wuppertal-Botschafter gehören natürlich zu den jeweiligen Beiträgen. Zusätzlich werden auf der Webseite alle Filmbeiträge über Wuppertal gesammelt und verlinkt. Kulturelle und soziale Projekte können sich für eine Filmdokumentation ihrer Projekte bewerben. Diese werden dann auch auf der Webseite gezeigt.

Die Aktion sorgt für Aufmerksamkeit und wertet Wuppertal als Wirtschaftsstandort, Lebensraum und touristisches Ziel weit über Wuppertals Grenzen hinaus, auf. Gleichzeitig wird mit jedem Video massiv die Sichtbarkeit der Stadt im Netz erhöht. „Nichts ist glaubhafter als Menschen, die ehrlich und frei mit dem Herzen über ihre Stadt sprechen“, sagt Christian Metzen, Geschäftsführer der Bergische Innovations GmbH. „Jeder kreative Kopf und jedes Netzwerk kann uns unterstützen.“

Speziell für Wuppertaler Unternehmen hat das Team um Christian Metzen zwei Möglichkeiten der aktiven Unterstützung erarbeitet: das Standort- oder Firmen-Sponsoring. Beim Standort-Sponsoring, das besonders für Supermärkte, Baumärkte oder Möbelhäuser geeignet ist, stellt das Unternehmen den Ort für den Dreh zur Verfügung und die Kunden können hier ihre Stimme abgeben. „Das hat einen riesigen Werbeeffekt für die Unternehmen, wenn im Eingangsbereiche oder auf dem Parkplatz gedreht wird“, betont Christian Metzen.

Das Firmensponsoring ist individuell auf das Unternehmen zugeschnitten und der Fokus liegt auf den Mitarbeitern, die ihre Liebeserklärung an Wuppertal mit dem Firmenlogo im Hinter- grund senden können. „Mit diesem Projekt, das es in dieser Form bislang noch nicht gegeben hat, beweist Wupper- tal einmal mehr Innovationsgeist und Engagement“, sagt Christian Metzen, der auf viele begeisterte Teilnehmer hofft.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!