Nach Unfall an der Auer Schule: Inhaberin steht vor Trümmern Foto: Nadine Ogiolda / THW Wuppertal

Nach Unfall an der Auer Schule: Inhaberin steht vor Trümmern

Nachdem gestern, 16.12.2015, ein PKW frontal in die Gaststätte Auer Schule in Barmen gefahren war, bleibt das Restaurant nun für circa vier Wochen geschlossen.

Der Einsatz der Berufsfeuerwehr, der Ortsverbände des Technischen Hilfswerks und des Ordnungsamtes war erst weit nach Mitternacht abgeschlossen. Nachdem gestern am frühen Nachmittag ein PKW in die Gaststätte Auer Schule gefahren war, galt es Sicherungsmaßnahmen am Gebäude durchzuführen, da durch den Unfall die Tragfähigkeit der Außenfassade nicht mehr zu gewährleisten war. 

"Die komplette rechte Fassade ist kaputt", erzählte uns heute Inhaberin Claudia Wulfhorst. "Wir haben keine Fensterscheiben mehr, keine Wände und kaputte Möbel." Den Schaden schätzt sie derzeit auf zwischen 80.000 und 100.000 Euro, der vermutlich in vollem Umfang von der KFZ-Versicherung des Schuldigen Fahrers übernommen werde. "Wir haben unseren Anwalt kontaktiert und nun bleibt abzuwarten, wie weiter vorgegangen wird."

Die Fassade des historischen Fachwerkhauses auf der Friedrich-Engels-Allee wurde vorerst durch eine Tragegerüstkonstruktion gesichert. 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!