Dr. Bodo Küpper (l.) mit den bisherigen codeks-Mitgesellschaftern Britta Preuße (2.v.li.) und Nico Henkels (re.) sowie codeks-Geschäftsführerin Sophie Blasberg (2.v.re.); Dr. Bodo Küpper (l.) mit den bisherigen codeks-Mitgesellschaftern Britta Preuße (2.v.li.) und Nico Henkels (re.) sowie codeks-Geschäftsführerin Sophie Blasberg (2.v.re.); Foto: codeks GmbH

Mission „codeks“ abgeschlossen

Die Mission „codeks“ ist abgeschlossen. Die Agentur Media Nova übergibt Unternehmensanteile.

Wuppertal, 20.05.2019 - Mit Britta Preuße und Wolf-Nicolas Henkels verlassen mit sofortiger Wirkung zwei Mitgründer von Wuppertals größtem Coworking Space das Unternehmen codeks GmbH.

„Wir gehen mit gutem Gefühl, denn unser Job ist hier getan. Unsere Stärke liegt in der Konzeption und dem Aufbau.“, sagt Britta Preuße, die zusammen mit Wolf- Nicolas Henkels die Agentur Media Nova leitet. Hier wollen sich die Beiden in Zukunft auf das boomende Beratungsgeschäft im Bereich „New Work“ und „Corporate Coworking“ konzentrieren.

Die Unternehmensanteile liegen nun zu 100 Prozent bei der Firmengruppe Küpper, die bereits seit August 2019 das operative Geschäft des codeks leitet und die zugleich Eigentümer des ELBA Zukunftswerks ist, in dem sich der Coworkingspace befindet.

„Britta Preuße und Nico Henkels haben mit codeks eine sehr starke Marke geschaffen, die ja bereits international Preise gewonnen hat“, sagt Geschäftsführerin Sophie Blasberg. „Darauf bauen wir seit letztem Sommer auf. codeks ist für uns elementarer Bestandteil des ELBA Zukunftswerks und steht natürlich auch in Zukunft für produktives, kreatives Arbeiten in einer starken Gemeinschaft.“

Gemeinschaft prägt auch das zukünftige Verhältnis zwischen codeks und Media Nova. Denn der Sitz der Agentur ist und bleibt der Coworkingspace. Beide Mitgründer sind von dem Konzept vollkommen überzeugt und stolz, so auch weiterhin als Markenbotschafter zu fungieren.

„Ich bin froh, dass die Firmengruppe Küpper das gemeinsame Projekt weiter voran treibt und sicher erfolgreich ausbaut.“, so Wolf- Nicolas Henkels, der in seiner Eigenschaft als Vorstand der German Coworking Federation (Bundesverband Coworking) im Jahre 2021 plant, die deutsche Konferenz ins Bergische Städtedreieck zu holen. „Und welcher Ort wäre dafür besser geeignet als das codeks?“

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!