Joan Punkte Miró (Mitte), Enkel des Künstlers, präsentiert die Bronzeskulptur Tâte (Haed) 
von Joan Miró aus dem Jahr 1974. Joan Punkte Miró (Mitte), Enkel des Künstlers, präsentiert die Bronzeskulptur Tâte (Haed) 
von Joan Miró aus dem Jahr 1974. Foto: Vok Dams

Tony Cragg präsentiert Werke seines Kollegen Miró

Hausherr Tony Cragg führte heute höchstpersönlich im Skupturenpark Waldfrieden Pressevertreter, Kunstschaffende und Kunst-Experten in die Miró-Ausstellung ein, die am Freitag (24.08.) offiziell eröffnet wird.

Wuppertal, 22.08.2019 - Unter den interessierten Gästen war auch Vok Dams, Event-Marketing-Experte, Betreiber der außergewöhnliche Galerie Vok Dams ATELIERHAUS und engagierter Wuppertal-Botschafter. Der überzeugte Wuppertaler und Kunst-Liebhaber zeigte sich nach der Führung durch die Ausstellung, an der auch Joan Punkte Miró, Enkel des Künstlers, teilnahm, tief beeindruckt.

Hier sein Statement: "In einem Presserundgang wurde vorab deutlich, was die Besucher des Wuppertaler Skulpturenparks vom 24. August bis zum 24. November 2019 zu erwarten haben: Skulpturen aus dem Spätwerk Joan Mirós, entstanden in den Jahren 1970-82, werden 
in dieser besondere Ausstellung, vor allem mit großformatige Bronzearbeiten vorstellt.

Joan Miró gehört zu den Künstlern, die wie Matisse, Picasso oder Kandinsky die klassische Moderne begründet haben. Neben den vergangenen, teilweise spektakulären Erfolgen des Von der Heydt-Museums unter Dr. Gerhard Finckh und dem Kampf um den Erhalt des Mythos „Tanztheater Pina Bausch“, kann sich Wuppertal mit dieser Ausstellung und dem Skulpturenpark von Tony Cragg wieder auf internationalem Niveau präsentieren.

Eine Steilvorlage für Wuppertal und alle Wuppertal Botschafter, um sich mit diesem Angebot als moderne, zukunftsorientierte Stadt auf hohem kulturellen Niveau darzustellen.

WOW! WUPPERTAL“
Die Erlebnisstadt mit der Schwebebahn 
und dem Skulpturenpark der CRAGG FONDATION."

 

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!