Stadtsportbund und Stadt Wuppertal ehren die besten Sportler 2015

Heute Abend ehrten Stadtsportbund und Stadt Wuppertal die erfolgreichsten Einzelsportler, Trainer, Funktionäre und Vereine des letzten Jahres in der Glashalle der Sparkasse Wuppertal.

Wuppertal, 9. März 2016. Bei leckerem Essen versammelten sich am heutigen Abend Sportler und Freunde des Sports in der Glashalle der Sparkasse Wuppertal, um gemeinsam die besten Sportler des Jahres 2015 zu ehren. Gunther Wölfges, Vorstand der Stadtsparkasse Wuppertal, betonte vorab die Bedeutung des Sports, der das Gemeinschaftswesen stärke und somit gut für Wuppertal sei. In diesem Zuge dankte er den vielen Ehrenamtlern der Sportvereine, die sportlichen Erfolg erst möglich machen.

Für Oberbürgermeister Andreas Mucke war die Teilhabe an der Sportmeisterehrung eine Premiere. Er selbst sei kein guter Sportler, aber "Sport macht Spaß". Und das sei das Wichtigste. Vorallem seien Sportler gute Vorbilder, von denen Wuppertal viele hat. Über 70.000 Wuppertaler sind in Sportvereinen aktiv. Bevor es zur Ehrung der Einzelsportler kam, betonte auch Peter Stroucken, Vorsitzender des Stadtsportbundes, die Bedeutung der über 200 Wuppertaler Sportvereine.

Andreas Mucke ehrte voller Stolz 153 Einzelsportler aus den Bereichen Boxen, Drachenboot, Einrad, Federfußball, Tanzen, Motorsport, Rollhockey, Rolltanz, Schwimmen, Segeln, Sportklettern, Sportschießen, Tischtennis, Gewichtheben und Leichtathletik. So standen unter anderem Gewinner Deutscher Meisterschaften und Weltmeisterschaften auf der Bühne. Heiko Emde verlieh den "Preis für besondere sportliche Leistungen 2015" durch den Förderkreis Leistungssport, bevor Andreas Mucke Senioren und Mannschaften ehrte.

Die Sportehrenplakette "Verein des Jahres" ging an den SSV Germania, welcher sich mit dem vielfach prämierten Integrationsprojekt "MitternachtsSport" als Kooperationspartner für Wuppertaler Kinder und Jugendliche einsetzt. "Funktionär des Jahres" wurde Peter Schmitz, der als erster Vorsitzender seit 15 Jahren an der Spitze des TSV Fortuna Wuppertal steht. Sascha Björn Bornschein erhielt die Ehrenplakette "Trainer des Jahres". Er gilt als höchst engagierter Trainer der in der 2. Bundesliga spielenden Damen-Basketballmannschaft des Barmer TV.

Text: Saskia Stiefeling

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!