34:20 - TVB sorgt für die nächste Überraschung

Wer hätte das gedacht – trotz aller widrigen Umstände der letzten Wochen, besiegt der TVB Wuppertal auch das nächste „Schwergewicht“ der 2.Liga in eigener Halle. Gegen den VFL Waiblingen gab es einen 34:20 Erfolg für die Handballgirls.

Wuppertal, 10.12.2018 - Bereits nach 10 Minuten war Top-Torschützin Ramona Ruthenbeck verletzt ausgefallen, so dass der TVB trotz Rückkehr von Katharina Hufschmidt wieder nur zwei Wechselmöglichkeiten hatte. Aber auch die Leistung der Wuppertalerinnen ließ zunächst zu wünschen übrig. Trainer Schwarzwald bemängelte, dass die taktischen Vorgaben nicht ausreichend umgesetzt wurden, so dass in der Konsequenz die „Tigers“ zur Halbzeit mit 18:14 vorne lagen und ergänzt: „Dafür, dass wir alles anders gemacht haben, als wir es und vorgenommen hatten, waren wir zu diesem Zeitpunkt sogar noch gut im Spiel.“

Eine entsprechend harsche Halbzeit-Ansprache zeigte Wirkung – recht schnell konnten die Handballgirls nach Wiederanpfiff verkürzen. Schwarzwald stellte außerdem die TVB-Deckung auf 5:1 um und beorderte „Katta“ Hufschmidt als „Abfangjäger“ auf die Spitze. Diese Maßnahme schmeckte den Gastgeberinnen überhaupt nicht – der VFL verlor zusehends den Faden und auf der anderen Seite führte nun Linkshänderin „Jojo“ Heldmann auf der Rückraum-Mitte geschickt Regie und erzielte außerdem in dieser Phase 5 ihrer gesamt 7 Treffer. Ab der 50. Spielminute war dann „der Drops gelutscht“ und die Handballgirls konnten ihren Vorsprung geschickt über die Zeit bringen.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!