E-Bikes an der Ladestation E-Bikes an der Ladestation ghazii/fotolia.com

Studenten auf's Rad: „Radup! – Dein Campus-E-Bike":

Mit der Realisierung eines E-Bike-Verleihs an der Bergischen Universität über eine Smartphone App beschäftigte sich Mediendesign-Studentin Caroline Groneberg 2015 im Rahmen ihrer Bachelorarbeit. 2016 übernahm das Ökologie-Referat des AStA das Projekt. Nun steht es in den Startlöchern. 

Wuppertal, 04. April 2017. Kürzlich programmierte schließlich Student Dominik Höltgen am Lehrstuhl für Wissenschaftliches Rechnen/Softwaretechnologie von Dr. Werner Hofschuster und Prof. Dr. Bruno Lang die Web-App, mit der das Vorhaben in den kommenden Monaten in die Tat umgesetzt werden soll. Damit ist das Puzzle komplett. 

Entstanden ist die Idee übrigens auf dem Wuppertaler Cyclehack 2015. Ein Cyclehack ist ein 48-stündiges Event, bei dem es darum geht, gemeinsam Lösungen zu entwickeln, um Städte fahrradfreundlicher zu gestalten und mehr Menschen fürs Fahrradfahren zu begeistern. Schnell wurde klar – es fehlt an Aufklärung, Motivation und auch an Fahrrädern. So entstand die Idee eines E-Bike-Verleihs an der Universität. Caroline Groneberg half mit ihrer Thesis bei der theoretischen und gestalterischen Umsetzung dieses Vorhabens. Kern ihrer Arbeit war die Gestaltung eines Servicekonzepts zum Verleih der Fahrräder mithilfe einer interaktiven App fürs Smartphone. Betreut wurde sie dabei von Prof. Kristian Wolf und Laura Popplow vom Lehrstuhl Design Interaktiver Medien.

Nach der Übernahme des Projekts durch den AStA 2016 wurde ein auf dem Cyclehack improvisiertes Pedelec – eine spezielle Ausführung eines Elektrofahrrads – dazu genutzt, die Durchführbarkeit des Vorhabens zu testen. Das AStA-Projektteam fragte Meinungen von Studierenden ab und nutzte das „Radup!-Pedelec“, um über die bis dahin unbekannten Vorzüge eines Elektrofahrrads aufzuklären.

Zukünftig sollen die Studierenden ihre Erfahrungen mit dem „Radup!-Pedelec“ sowohl im persönlichen Kontakt als auch über soziale Medien teilen können. Dreh- und Angelpunkt des geplanten Verleihs ist daher eine App, die einen dezentralen Verleih innerhalb der Studierendenschaft ermöglicht. Durch die Kooperation mit der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften wurde eine Umsetzung dieser speziellen Software im Rahmen einer weiteren Bachelor-Thesis möglich. Die von Student Dominik Höltgen entwickelte hybride Web-App steht seit März 2017 mit ihren Grundfunktionen zur Verfügung. Das Projekt soll nun in den kommenden Monaten realisiert werden. Aktuell sucht der AStA nach Sponsoren für die Anschaffung weiterer E-Bikes.

http://radup-wuppertal.de 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!