Ein Bett für Vier Ein Bett für Vier Foto: Kalle Kalmbach

Neue Betreiber, neues Konzept - "Komödie Wuppertal" kehrt zurück

Lange ist es her, dass in der Komödie am Karlsplatz gelacht wurde. Am 8. Oktober öffnet das Theater wieder seine Pforten.

Wuppertal, 7. Juni 2016. Noch ist die Komödie Wuppertal in der Friedrichstraße 39 eine Baustelle. Der Theatersaal bekommt eine nagelneue Bestuhlung, die Bühne wird erweitert. 185 Besucher sollen hier ihre Plätze einnehmen.

Cordula Polster, die seit acht Jahren erfolgreich das Theaterschiff in Stuttgart lenkt, bringt auch ein neues Konzept mit ins Haus. Mit hochwertigen Speisen vom Catering und Cocktailkarte soll das neue Theater zu einem Gesamtabend einladen. "Die Besucher sind eingeladen, früher zu kommen und länger zu bleiben." 

So geht ein Besuch in der Komödie über einen klassischen Theaterabend hinaus. Und auch das Programm gestaltet sich abwechslungsreich. "Wir gehen weg vom angestaubten Theater und locken auch jüngeres Publikum an", so die Schauspielerin Cordula Polster, die bei den meisten Produktionen selbst Regie führt. 

Los geht es am 8. Oktober mit dem Stück "Ein Bett für Vier", in dem sich der Lebemann Michael Simon und der treue Familienvater Stefan Heymann für eine Fachmesse ein Hotelzimmer teilen müssen und damit in einen rasanten Kleinkrieg schlittern. Im Dezember geht es mit "Zum Schießen" in den wilden Westen. Die Stücke wechseln alle zwei Monate. 

Für Cordula Polster steht fest: "Wir wollen die Leute zum Lachen bringen." Mit Komödien und Revuen will sie die Leichtigkeit des Seins in Wuppertal fördern. Der Mittwoch und der Donnerstag werden zu "Theatertagen". Alle Plätze kosten dann 19 Euro. Freitags bis sonntags ist der lachbedürftige Wuppertaler mit 23,50 Euro bis 26,50 Euro dabei. Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Rentner von zwei Euro sind an diesen Tagen vorgesehen. 

Gründe dafür, ihr Programm nach Wuppertal zu expandieren hatte Cordula Polster genug: "Zum Einen ist die Immobilie mit ihrer Theatergeschichte prädestiniert, wieder ein Theater zu beherbergen. Zum Anderen lädt die Wuppertaler Theaterlandschaft zur Neueröffnung ein." Der Mietvertrag läuft vorerst für fünf Jahre. "Wir hoffen, dass die Wuppertaler uns gut gesonnen sind!" 

Der Vorverkauf läuft ab sofort. Tickets gibt es über www.wuppertal-live.de und ab dem 8. Oktober an der Abendkasse. Reservierungen sind unter 0202/26 15 89 21 möglich. Es wird künftig möglich sein, die Räumlichkeiten auch für Firmenfeiern und ähnliches zu mieten.

www.komoedie-wuppertal.de 

Text: Saskia Stiefeling

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!