Künstler Günter Krings mit einem seiner Werke Künstler Günter Krings mit einem seiner Werke Foto: Vok Dams

Vok Dams Atelierhaus: Nach den guten Taten folgen die guten Flaschen

Die erfolgreiche "Challery" im Vok Dams Atelierhaus brachte dem Kinderhospitz Burgholz eine Spende von 5.700 € ein. Nach den guten Taten folgen jetzt die guten Flaschen. Am Samstag (12.03. - 11 Uhr) findet in der Galerie die Vernissage des Wuppertaler Fotokünstlers Günter Krings statt. Zwischen "Weinportraits" und "Nature Morte" - hundertprozentig eine sehenswerte Ausstellung...

Dr. Antje Birthälmer, stellvertretende Direktorin des Von der Heydt-Museums, beschreibt die Werke von Günter Krings so: "Er zeigt uns große Illusionen, die nicht in der Realität greifbar, sondern nur im Medium seiner Fotografie existent sind." 

Vok Dams: "Im Zuge seiner Feier zum 80. Geburtstag hat Günter Krings den Wunsch geäußert, seine Werke noch einmal in Wuppertal ausstellen zu können." Diesen Wunsch erfüllt ihm der Event-Marketing-Experte jetzt sehr gern. Beide Kreativ-Köpfe kennen sich seit Jahrzehnten. Und so werden bei der Vernissage im Vok Dams Atelierhaus (Herberts Katernberg 50) über 60 Krings-Werke ausgestellt sein, die so in der Zusammenstellung noch nie zu sehen waren. Stilecht zu den "Weinportraits" des Künstlers rundet eine Weinprobe des Wuppertaler Weinhauses BODA diese außergewöhnliche Vernissage ab, in der auch Tanztheater-Gründerin Pina Bausch unter dem Stichwort "Multiple Movements" eine Rolle spielt.

Den Eröffnungs-Vortrag hält übrigens Prof. Michael Schmid-Ospach, ehemals stellv. Fernsehdirektor des WDR und langjähriger Geschäftsführer der Filmstiftung NRW. Weitere Infos: www.vokdamsatelierhaus.de 

Text: P.P.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!